Autor

Autor

Andreas Herrmann M.A.

1. Dezember 2017:
Gründung des ›Freundeskreis Tomburg e.V.‹
Vorsitzender LinkInt Freundeskreis Tomburg

22. März 2012 – 03.01.2020:
Vorsitzender der ›Freunde des Archivs der Stadt Rheinbach e.V.‹
LinkExt Archivfreunde Rheinbach

divider

Schwerpunkte aus Studium und Beruf

1984 – 1992 RWTH-Aachen: Studium der Wirtschaftsgeographie, Geographie und ITWZ

Wirtschaftsgeographie, Geographie und ITWZ (= Internationale Technische und Wirtschaftliche Zusammenarbeit);
Abschluss: Magister Artium (summa cum laude).

Regionale Schwerpunkte: Schweiz, Skandinavische Länder, USA.

Thematische Schwerpunkte: Historische Siedlungsgeographie, Karteninterpretation, Klimatologie, Städtebau, Planungrecht, Regenerative Energien, Industrialisierung von sog. Entwicklungsländern, Auslandsinvestitionen.

Gallo-römischer Umgangstempel: Grundriss von Tempel A mit zwei ausgewählten Grabungsschnitten. – 1990 noch ohne Geo-Informationssysteme und handcoloriert mit Castell-Polychromos-Stiften (S. 13).

Hauptseminar »Bodendenkmalpflege und Ausgrabungstechnik« am Lehrstuhl für Baugeschichte und Denkmalpflege:
LinkInt »Siedlungsgeographische Interpretationsmöglichkeiten gallo-römischer Tempelanlagen in und um Aachen«

Examensarbeit: Gewerbegebiet Aachen-Nord:
»Untersuchung von ausgewählten Gewerbeflächen der Stadt Aachen mit dem Ziel einer sachgerechten Erfassung, Klassifikation und Flächenausweisung«.
Nutzungshistorie des Gewerbegebietes Aachen-Nord mittels Auswertung historischer Karten, Luftbilder u.a. Quellen seit Beginn der industriellen Nutzung, Identifizierung von Altlastenverdachtsflächen, parzellenscharf Dokumentation der aktuellen Flächennutzung (relationales Datenbankmodell), Perspektive und Lösungsvorschläge für eine zukünftige städtebauliche Nutzung.

divider

1986 – 1991 RWTH-Aachen: Redaktionelle Arbeiten und Projektarbeiten

1986 – 1988 Redaktion

Redaktionelle Mitarbeit an Vorlesungsmanuskripten zu Rohstoff- und Entwicklungspolitik, Auslandsinvestitionen am Forschungsinstitut für Internationale Technische und Wirtschaftliche Zusammenarbeit der RWTH-Aachen.

1988 Programmierung

Programmierung einer Dokumentationssoftware zum Forschungsprojekt »Flächenrecycling aufgelassener Bergbauflächen im Aachener Raum« im Rahmen der Dissertation von Dr. Achim Ortmanns am Geographischen Institut der RWTH-Aachen.

1988 – 1991 Programmierung

Programmierung der Datenbankanwendung »Immobilienatlas der Region Aachen« als Marketinginstrument der regionalen Wirtschaftsförderung (IMMISYS) im Rahmen einer Pilotstudie des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT).

divider

1992 – 1997 Immobilien aus der Perspektive von Standortplanung, kommunaler Wirtschaftsförderung, Investoren und Verkäufer

1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Gutachterliche Tätigkeit: »Gewerbeentwicklungskonzept für die Stadt Bornheim« bei Dr. G. Jansen, Stadt- und Regionalplanung, Köln.

1992 – 1994 Planungsrecht und Wirtschaftsförderung

Umsetzung des Gewerbeentwicklungskonzeptes im Rahmen der kommunalen Wirtschaftsförderung im Planungsamt der Stadt Bornheim.

1994 – 1997 Planungs- und Baurecht

Standortbegutachtung von Grundstücksangeboten zur Bebauuung mit Wohnimmobilien bei einem regionalen (Hauspartner, Siegburg) und bundesweit tätigen Bauträger (Haus und Design Lichtenstein). Leitung der Geschäftsstelle Bonn in Bad Godesberg.

divider

1998 – 1999 Geoinformationssysteme

Entwicklung eines webbasierten Geodatenkataloges als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stadt Köln. Technische Plattform war das Geoinformationssystem »ArcView« von ESRI. Metadaten zu verfügbaren Geoobjekten, z.B. Adresspunkte, Straßen, Baublöcke u.v.m., wurden im Intranet der Stadt Köln veröffentlicht.

divider

1998 – 2007 Dozent

Freiberufliche Lehrtätigkeit an der VHS-Köln im Fachbereich EDV: »Geo-Informationssystem ArcView-GIS« (1-wöchige Bildungsurlaube) sowie »Tabellenkalkulation – MS EXCEL« und Train-the-Trainer »Internet für Kursleitende an Volkshochschulen«.

1999 »Erwachsenenpädagogische Grundqualifizierung für Kursleitende an Volkshochschulen in Nordrhein-Westfalen«

Abschluß der einjährigen Fortbildung beim Landesverband der Volkshochschulen NRW.

divider

1999 – 2010 Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Arbeitsbereiche: Gesamtverantwortung der IT des Hauses, Sammlungsinventarisierung, Objektdatenbanken, Wissensvermittlung, Bibliothekssystem;
Projekt: Relaunch der Internetpräsentation des LinkExt RJM

divider

 Seit 2011 IT-Organisation – Informationsmanagement

Mitarbeiter im Referat ›Informationsmanagement‹ bei der LinkExt Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Fortbildungen

11.-14.08.2017 Grabungscamp im römischen Vicus von Nettersheim, entdeckt 2009 vom Archäologischen Institut der Universität zu Köln.
Grabungspraxis, archäologische Methoden, Bestimmen archäologischer Funde

20.05.2022 »Denkmalforensik – Moderne wissenschaftliche Untersuchungsmethoden«
Deutsche Stiftung Denkmalschutz – Denkmalakademie. Anerkannt von der Architektenkammer NRW, Reg.-Nr. 22-1730-009.